Mittlerweile gibt es NFC & RFID Schutzhüllen wie Sand am Meer. Da fällt die Auswahl nicht immer leicht. Wir bieten dir fachliche und kompetente Beratung und helfen dir die passende Schutzhülle zu finden!

nfc schutzhüllerfid schutzhülleschutzhüllen nfc
ModellnameTÜV geprüfte RFID Blocking NFC Schutzhüllen
Datenschutzhülle für kontaktlose KreditkartenSmart Safety TÜV geprüfte RFID und NFC Schutzhüllen
Zertifizierter Schutzkreditkarten schutzhüllekreditkarten schutzhüllekreditkarten schutzhülle
Bankkartenhüllen10110
Reisepasshüllen2kreditkarte schutzhülle rfid2
Cryptalloykreditkarte schutzhülle rfidkreditkarten schutzhüllekreditkarte schutzhülle rfid
Preis bei Amazon prüfen*
Preis bei Amazon prüfen*Preis bei Amazon prüfen*

Kaufratgeber für RFID / NFC Schutzhüllen

Um dir den Kauf von RFID / NFC Schutzhüllen zu erleichtern, haben wir dir die fünf wichtigsten Kategorien vor dem Kauf, die Du dir auf jeden Fall ansehen und vergleichen solltest aufgelistet: Sicherheit, Verarbeitung, Passform, Lieferumfang und Übersichtlichkeit!

Zum Vergleich dieser Kategorien solltest Du über den Verkäufer und das Produkt recherchieren. Du kannst dir beispielsweise Kundenbewertungen durchlesen, den Hersteller anschreiben und Testberichte anschauen.  Zudem haben wir dir natürlich auch unsere Empfehlungen aufgelistet.

Worauf muss ich beim Schutzhüllen Kauf achten?

Sicherheit:

In Deutschland gibt es keine Norm wann ein Produkt RFID Schutzhülle oder Blocker genannt werden darf und ab wann eine entsprechende Norm tatsächlich Schutz gewährleistet. Aus diesem Grund kommt es häufig vor, dass vermeintliche RFID Schutzhüllen gar keine Sicherheit vor unbefugtem Auslesen bieten. Darum ist es insbesondere wichtig auf die Zertifizierung von angesehenen Prüfstellen zu achten. Bekannte und zuverlässige Tester sind beispielsweise der TÜV und die Stiftung Warentest. Jedoch wenn keine bekannte Zertifizierung vorliegt, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Schutzhülle keinen Schutz gewährleistet. Wir empfehlen dir dann, dass Du dich genauer über die verwendete Schutzmembran informierst.

Hierbei gibt es vor allem Unterschiede in den Frequenzbereichen. Zumeist wird eine Aluminiumschicht als Schutzmembran verwendet, denn Vorteile von Aluminium sind der geringe Preis und die leichte Beschaffung. Aber Aluminium hat einen großen Nachteil, da zwar meist alle High Frequency und Ultra High Frequency Strahlen abgeschirmt werden, doch Low Frequency Strahlen nicht. Da Du dich jetzt wahrscheinlich verständlicherweise nicht mit den Frequenzen auskennst, hier kurz die Unterschiede:

Ultra High Frequency strahlt in einem Bereich von 860-960 MHz und wird in der Logistik eingesetzt. High Frequency strahlt mit 13,56 MHz und ist für uns besonders interessant, da Kreditkarten, Reisepässe und Personalausweise alle mit dieser Frequenz ausgestattet sind. Low Frequency strahlt von 125 khz bis 135 kHz und ist in Hotelkarten, bei Zugangskontrollen und bei der Tieridentifikation vorzufinden. Wenn die Erklärung für dich unverständlich war oder Du mehr zu diesem Thema wissen willst, schau am besten auf dieser Unterseite RFID & NFC vorbei, dort wird das Thema nochmals genauer erläutert.

Also der Unterschied zwischen einer RFID und NFC Schutzhülle besteht darin, dass NFC Hüllen nur die Frequenz von 13,56 MHz abblocken und RFID Schutzhüllen theoretisch alle Frequenzbereiche, was in der Praxis jedoch meistens nicht stimmt. Wie Du an der obigen Erklärung siehst, ist ein weiterer Grund, weshalb Aluminium oft als Schutzmembran genutzt wird, die Abschirmung des High Frequency Bereichs von 13,56 MHz (NFC), welcher in Kreditkarten, Reisepässen und Personalausweisen genutzt wird. Somit reicht die Alumiumschicht zum Schutz dieser RFID Technologien mit einer Frequenz von 13,56 MHz meist vollkommen aus. Willst Du jedoch 99% sicher sein, dass deine Daten nicht ausgelesen werden, legen wir dir ans Herz eine RFID Schutzhülle mit  Cryptalloyschutzschicht zu kaufen.

Cryptalloy wurde extra für den RFID und NFC Schutz entwickelt und schirmt einerseits alle handelsüblichen Frequenzen ab und andererseits ist Crytalloy strapazierfähiger und reißt somit nicht so schnell bei täglicher Belastung.  Bewährte Hersteller die Cryptalloy verwenden sind Tasmanian Tiger und Tantonka. Wenn RFID / NFC Schutzhüllen nicht das Richtige für dich sind, können wir dich beruhigen, Cryptalloy wird auch in Geldbörsen und Taschen als Schutzmembran verwendet.

Verarbeitung:

Ein weiterer wesentlicher Aspekt, welchen Du vor dem RFID Schutzhüllen Kauf beachten musst, ist die Verarbeitung. Dabei spielt das verwendete Material eine wichtige Rolle. Erfahrungsgemäß wird überwiegend Papier bzw. dünner Karton genutzt. Zwar sind diese Hüllen dann nicht sonderlich stabil und robust, aber sehr dünn und dadurch leicht im Portemonnaie zu verstauen.

Den Hersteller ist die mangelnde Langlebigkeit auch bekannt, deswegen werden gewöhnlich auch ganze Sets als Reserve zu einem geringen Preis verkauft. Wenn Du robuste Hüllen aus Kunststoff oder Metall suchst, musst Du jedoch auf dünnes Design verzichten. Des weiteren gibt es immer wieder Berichte, dass Hüllen die hauptsächlich aus Kunststoff bestehen keinen Schutz gewährleisten.

Bist Du öfters auf Reisen in wärmeren Regionen, musst Du auch darauf achten, wie die unterschiedlichen Schichten zusammengeklebt worden sind, denn bei Temperaturen von ca. 30 Grad schmelzen einige Kleber. Außerdem empfehlen wir dir gleich RFID / NFC Schutzhüllen mit einer wasserabweisenden Schicht zu kaufen, da Papier oder Karton bei Wasserkontakt schnell dazu tendiert sich aufzuwellen.

Passform:

Hierbei musst Du insbesondere bei den Reisepassschutzhüllen aufpassen, weil es oftmals Unterschiede in den Maßen gibt. Der Deutsche Reisepass ist beispielsweise ein bisschen größer, als der amerikanische Pass. Darüber hinaus sind einige schlecht designed und verfügen über eine mangelhafte Passform, somit rutschen die Karten entweder raus oder sind schwer wieder aus der Hülle zu ziehen. Da dieses Problem meistens von den Verkäufern verschwiegen wird, empfehlen wir Dir die Kundenbewertungen durchzulesen, bekanntlich wird dieser Aspekt am meisten in den Kommentaren diskutiert.

Lieferumfang:

Dieser Aspekt ist normalerweise leicht ersichtlich, deswegen gehen wir auch nur kurz darauf ein. Immer wieder kommt es auch vor, dass sich Kunden über den extremen Preisunterschied wundern, dann genügt meist ein kurzer Blick auf die Anzahl oder Modelle der im Set enthaltenen RFID Schutzhüllen und die Zweifel sind geklärt. Aufgrund der mangelnden Robustheit von Papierhüllen, empfehlen wir Dir logischerweise gleich ein Set mit mehreren zu kaufen. Aber normalerweise gibt es sowieso nur Metall- und Kunststoffhüllen einzeln zu kaufen.

Übersichtlichkeit:

Die Übersichtlichkeit wird zwar im ersten Moment nicht als wichtig erachtet, doch beim täglichen Gebrauch von mehreren unterschiedlichen RFID Karten der gleichen Größe, kannst Du dir dadurch viel Zeit sparen. Einerseits gibt es welche mit unterschiedlichen bunten Farben und andererseits mit Sichtfenster. Bei den mit unterschiedlichen Farben hast Du das Problem, dass Du jeder Karte eine Farbe zuordnen musst. Hingegen mit einem Sichtfenster siehst Du logischerweise den Inhalt und kannst schnell die richtige Karte auswählen.

Natürlich ist es möglich auch eigene Markierungen zu setzen und solltest Du nur ein oder zwei RFID Schutzhüllen der selben Größe benutzen, stellt die Übersichtlichkeit auch kein Problem dar. Außerdem kannst Du auch jeder Schutzhülle einem bestimmten Platz in deinem Geldbeutel zuordnen. Daraus folgt, dass Übersichtlichkeit durchaus praktisch ist, aber dem geringsten Wert beim Schutzhüllenkauf gewidmet werden darf.

Checkliste für den Kauf von RFID / NFC Schutzhüllen

  • Sicherheit (Abschirmende Frequenzbereiche, Zertifizierung, verwendete Schutzmembran)
  • Verarbeitung [Verwendetes Material, wasserabweisend?, Maße (Länge, Breite, vor allem Dicke)]
  • Passform (Einfaches ein- und ausstecken?)
  • Lieferumfang [Anzahl der Hüllen, Welche Schutzhüllen? (Kreditkarte, Reisepass, Personalausweis, usw..)]
  • Übersichtlichkeit (Sichtfenster, unterschiedliche Farbmarkierungen)

Wo kaufe ich die Schutzhüllen am Besten?

Da Du nun die wichtigsten Kriterien für den Kauf von NFC / RFID Schutzhüllen kennst, fragst Du dich wahrscheinlich wo Du die Schutzhüllen denn jetzt am besten erwerben solltest. Da gibt es einerseits die großen Technikgeschäfte, wie Saturn und Media Markt und andererseits natürlich den gigantischen Onlineversand-Händler Amazon. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Verkäufer liegen auf der Hand, bei Saturn und Media Markt musst Du keine Versandkosten zahlen und hast keine Wartezeit, wenn Du die Ware selbst abholst. Dafür bietet Amazon eine viel größere Auswahl, deutlich geringere Preise und ein höheres Komfort.

Außerdem wollen wir nicht leugnen, dass Du uns durch einen Kauf bei Amazon über einen Link dieser Website unterstützt. Darum freut es uns natürlich extrem, wenn Du einen Kauf über einen unserer Links tätigst. Wir erhalten dadurch eine kleine Provision und für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.

Kann ich eine NFC Schutzhülle selber bauen?

Willst Du kein Geld ausgeben, kannst du dir eine NFC Schutzhülle selbst auch Aluminium bauen. Genauere Informationen wie das funktioniert, findest Du hier: rfid schutz selber bauen.

Funktionsweise

Die zu schützenden Karten werden einfach in die  RFID Schutzhüllen gesteckt. Die Schutzfunktion basiert auf dem Prinzip eines faradayschen Käfigs. Hierbei handelt es sich um eine geschlossene Hülle aus einem elektrischen Leiter. Bei äußeren elektrischen Feldern bleibt der innere Bereich feldfrei, da sich dort durch Influenz ein Gegenfeld annähernd gleicher Stärke aufbaut.

Dadurch umringt die RFID Frequenz zwar die Schutzhülle, aber erreicht kein durchdringen und der RFID Chip bleibt unberührt. Daraus folgt, es ist äußerst wichtig, dass die Hülle keine Mängel aufweist, sonst kann kein Schutz mehr gewährleistet werden.

Aufbau gewöhnlicher RFID Schutzhüllenrfid schutzhüllen

In standard RFID Schutzhüllen besteht die oberste Schicht meistens aus wasserabweisenden Polyethylen. Mittig befindet sich dann die spezielle Aluminiumbeschichtung, welche die Strahlen blockt. Um auch den optischen Aspekt nicht zu vernachlässigen, wird die Aluminiumbeschichtung noch von reißfestem Papier ummantelt. Anstelle von Aluminium kann auch jegliche andere Schutzschicht verwendet werden, wie beispielsweise Cryptalloy.

Bestseller bei Amazon

kreditkarten hülle

  • Sicherheit: Schützt vor 13,56 MHz –> NFC Schutzhülle
  • Verarbeitung:  stabile Pappe mit Schutzschicht aus speziellem Aluminium + wasserabweisend
  • Passform: Einfaches herausnehmen durch offenes Sichtfenster
  • Lieferumfang: 4 Reisepasshüllen + 14 Kartenschutzhüllen
  • Übersichtlichkeit: Sichtfenster

 


nfc schutzhülle

  • Sicherheit: TÜV geprüft (SGS-TÜV Saarland Forster GmbH) , Schutzfrequenz 13,56 MHz
  • Verarbeitung: stabile Pappe mit spezieller Aluschicht, aber Kleber löst sich bei heißen Temperaturen
  • Passform: Auf deutschen Reisepass zugeschnitten
  • Lieferumfang: 2 Reisepasshüllen, 10 Kartenhüllen
  • Übersichtlichkeit: Nein, kein Sichtfenster oder unterschiedliche Farben

 


 

Doutop Kreditkartenetui Edelstahl EC Kartenetui RFID Schutzhülle Bankkarten Ziehharmonika Stil EC-kartenetui Gebürstete Matte Oberfläche Ausweishülle Fahrausweisetui Scheckbuchetui

  • kreditkarten schutzhülleSicherheit: Keine Angaben
  • Verarbeitung: Metall, sehr gut für den Preis verarbeitet, aber Fingerabdrücke sind erkennbar und zerkratzt leicht
  • Passform: Sechs Karten haben ausreichend Platz
  • LieferumfangEin Etui mit Platz für 6 Bankkartenhüllen
  • Übersichtlichkeit: Sehr gut, beim Öffnen sind alle Karten gut sichtbar

 


  • Sicherheit: RFID Schutz = 100%nfc schutzhülle
  • VerarbeitungFlexibles Material, feuchtigkeitsbeständig und robust, Cryptalloy
  • Passform: Aufgrund der Flexibilität, relativ schwer zu entnehmen
  • Lieferumfang: Eine Kartenhülle
  • Übersichtlichkeit: /